Soziale Landwirtschaft auf dem Erlebnisbauernhof Reh

 

Betreutes Wohnen in der Familie

 

Das Wohnen in einer Familie ermöglicht den Betroffenen ein weitgehend selbstständiges Leben außerhalb einer stationären Einrichtung. Es bietet Menschen mit Behinderung neue Lebensperspektiven und fördert deren selbstbestimmte Teilhabe am Leben der Gemeinschaft.

 

In der Familie bekommt der Gast Unterstützung im Alltag und kann eine sinnvolle Beschäftigung, die der Bauernhof bietet, finden. Die Versorgung der Tiere, gärtnerische oder landwirtschaftliche Tätigkeiten tragen zu einem positiven Selbstbild bei.

Der Gast hat ein eigenes Zimmer.

 

Ein Fachteam  (von einer sozialen Organisation, z.B. Wohnen und Fördern Bezirkskliniken Schwaben, Domenikus Ringeisen Werk, St. Johannes) unterstützt und begleitet Gast und Gastfamilie, hilft bei Anträgen und behördlichen Angelegenheiten, so wie in Krisensituationen.

Die Kosten für Betreutes Wohnen werden vom Bezirk übernommen. Hierin sind Betreuungsgeld, Miete und Verpflegung mit inbegriffen.

 

Auf dem Erlebnisbauernhof Reh steht noch ein Zimmer zur Verfügung. Wer einen Betreuungsbedarf hat, mit einer 6-köpfigen Familie unter einem Dach wohnen möchte, sich gerne mit Tieren beschäftigt oder den Garten und die Natur liebt, ist hier herzlich willkommen.

 

 

 

Die Zimmer sind möbliert, es können aber auch eigene Möbel mitgebracht werden.